HERZLICH WILLKOMMEN IM
GOLFCLUB OLDENBURGER LAND

+++ Aktuelle Platzinfo +++

Platz geöffnet
Golfcarts nicht erlaubt

Startzeit buchen - direkt über CAMPO

BERICHTE AUS DEM CLUB

Saisoneröffnung im Regen

01.04.2024 (qbi) – Ostercup

Am Ostermontag haben 48 verrückte Golfer und Golferinnen den Weg zum Golfplatz gefunden um dort im strömenden Regen die Golfsaison 2024 mit einem 2er Scramble zu eröffnen. Da es auch die Nacht bereits geregnet hatte, war der Platz an vielen Stellen knöcheltief und es gab viele Steckschüsse. Bereits nach 2-3 Löchern lief dem ein oder anderen das Wasser aus den Hosenbeinen.

Nach über 5 Stunden Spielzeit gab es dann trotzdem viele glückliche Gesichte bei der Siegerehrung.

Bruttosieger wurden Hergen Diehl/Frank Schneider mit 3 über Par vor Gisela Wells/Mario Kubenka (+5). Nettosieger wurden Oliver Dietrich/Andreas Bogdanski mit 40 Nettopunkten vor Daniela Seebeck/Torben Seebeck (36) und Sabine Waldeck/Gero Schäfe (36).

Die Sonderwertungen holten Dr. Regina Prenzel (Nearest2Pin Damen 7,95 m), Gero Schäfe (Nearest2Pin Herren 6,22 m), Daniela Seebeck (Longest Drive Damen), Hergen Diehl (Longest Drive Herren weiß) und Mario Kubenka (Longest Drive Herren blau).

Als Preise gab es schöne Präsentkörbe mit einem Sortiment vom Hofladen „De Spieker“ in Dingstede.

Winterrunde der MiHeGo’s

28.03.2024 (qbi) +++ Abschluss der Winterrunde der MiHeGo’s mit Grünkohlessen +++

18 mal begrüßte Wintercaptain Bernd Reißner Mittwochs die Herren zum Wintergolf. Aufgrund der Wetterbedingungen wurde fast immer (15x) auf Wintergrüns gespielt. Dadurch wurden auch ein paar Rekorde aufgestellt. Gleich 29 Eagle wurden zwischen dem 08.November und 20.März gespielt. Olivier Franco konnte gleich 9 der 18 Runden in der Bruttowertung für sich entscheiden – gefolgt von Roman Szemetat und Mario Kubenka mit je 4 Tagessiegen. Das war auch der Einlauf in der Bruttowertung. Franco holte mit 57 Bruttopunkten den Jahressieg und löste damit Kay Heintzen (bisher 55 Bruttopunkte) als Rekordhalter in der 16-jährigen Geschichte des Wintergolf ab. Auch Szemetat und Kubenka mit jeweils 56 Bruttopunkten übertrumpften den bisherigen Rekord noch.

Insgesamt teilten sich 54 Spieler die 507 gespielten Winterunden. Manfred Böttjer war neben dem Wintercaptain Reißner der einzige Spieler, der alle 18 Runden gespielt hat und wurde dafür mit einer Flasche Wein belohnt. Die Präsentation der Flasche war köstlich …

In den beiden Nettowertungen ging es bis zum letzten Putt spannend zu. Jürgen Schauf, der beim letzten Wettspiel auf Sommergrüns noch einmal 4 Birdies spielte, setzte sich am Ende mit 63 Nettopunkten in der Eclectic knapp vor Uwe de Vries, Manfred Böttjer, Fred Mackoschey und Hannes Scherff (alle 62) durch.

Erwähnenswert ist noch die Runde von Olivier Franco vom 14.Februar, bei der er nur 59 Schläge (13 unter Par) benötigte. 1 Eagle, 11 Birdies und 6 Par sind ebenfalls ein Winterrunden – Rekord, der sicher lange Zeit nicht geknackt werden wird.

Manfred Böttjer (207) und Rainer Schwengsbier (201) sind als 8. und 9. Spieler in den Club „200“ aufgenommen worden, den Bernd Reißner in 16 Jahren Wintergolf mit 268 (von 274 möglichen) Teilnahmen anführt.

Zum Saisonabschluss gab es noch ein 4 Schlägerturnier, bei dem Kay Heintzen gleich mit einer 76er Runde glänzte. Er holte damit den Bruttosieg vor Franco und Kubenka.
Beim gemeinsamen Abschlussessen gab es leckeren Grünkohl im Heuerhaus und 2 Siegerehrungen nach altbewährter „Reißner“-Art. Zu jedem Ergebnis einen lockeren Spruch und mühevoll zusammengetragene tolle Preise, sorgten wieder einmal für ausgelassene Stimmung unter den Herren der Winterrunde.

Bernd Reißner beendete die Wintersaison mit den legendären Worten (nach Friedrich Schiller): „Laufet Brüder Eure Bahnen, freudig wie ein Held zum siegen“.

1. Jahrespokal der Senioren 2024

26.03.2024 (qbi) – Die ersten Scorekarten 2024 sind geschrieben

Beim 1. Jahrespokal der Senioren waren heute 10 Damen und 12 Herren am Start. Erstmals ging es 2024 vorgabewirksam auf die Runde. Der Platz ist bereits in einem sehr guten Zustand. Zwei bis drei Grüns brauchen noch Sonne und Wind, aber auch bei den Bedingungen sind bereits die ersten Birdies gefallen.

Petra Schreiber (90) und Jan Wilken (89) heißen die beiden ersten Bruttosieger des Jahres.

Dieter Haaf und Hartmut Theesfeld sind die beiden Nettosieger in Ihren Klassen und gleichzeitig die einzigen beiden HCP-Verbesserungen des Turniers.

Die Sieger der Sonderwertungen sind Jan Wilken (NearestToThePin Herren), Sabine Brechlin-Wenke (Longest Drive Damen), Dieter Haaf (Longest Drive Herren weiss) und Manfred Böttjer (Longest Drive blau). Bei den Damen blieb der NearestToThePin unbesetzt.

Am kommenden Ostermontag geht es mit dem 2er-Scramble weiter.

ENDLICH GOLF

AKTUELL IM CLUB

Saisoneröffnung im Regen

01.04.2024 (qbi) – Ostercup

Am Ostermontag haben 48 verrückte Golfer und Golferinnen den Weg zum Golfplatz gefunden um dort im strömenden Regen die Golfsaison 2024 mit einem 2er Scramble zu eröffnen. Da es auch die Nacht bereits geregnet hatte, war der Platz an vielen Stellen knöcheltief und es gab viele Steckschüsse. Bereits nach 2-3 Löchern lief dem ein oder anderen das Wasser aus den Hosenbeinen.

Nach über 5 Stunden Spielzeit gab es dann trotzdem viele glückliche Gesichte bei der Siegerehrung.

Bruttosieger wurden Hergen Diehl/Frank Schneider mit 3 über Par vor Gisela Wells/Mario Kubenka (+5). Nettosieger wurden Oliver Dietrich/Andreas Bogdanski mit 40 Nettopunkten vor Daniela Seebeck/Torben Seebeck (36) und Sabine Waldeck/Gero Schäfe (36).

Die Sonderwertungen holten Dr. Regina Prenzel (Nearest2Pin Damen 7,95 m), Gero Schäfe (Nearest2Pin Herren 6,22 m), Daniela Seebeck (Longest Drive Damen), Hergen Diehl (Longest Drive Herren weiß) und Mario Kubenka (Longest Drive Herren blau).

Als Preise gab es schöne Präsentkörbe mit einem Sortiment vom Hofladen „De Spieker“ in Dingstede.

Winterrunde der MiHeGo’s

28.03.2024 (qbi) +++ Abschluss der Winterrunde der MiHeGo’s mit Grünkohlessen +++

18 mal begrüßte Wintercaptain Bernd Reißner Mittwochs die Herren zum Wintergolf. Aufgrund der Wetterbedingungen wurde fast immer (15x) auf Wintergrüns gespielt. Dadurch wurden auch ein paar Rekorde aufgestellt. Gleich 29 Eagle wurden zwischen dem 08.November und 20.März gespielt. Olivier Franco konnte gleich 9 der 18 Runden in der Bruttowertung für sich entscheiden – gefolgt von Roman Szemetat und Mario Kubenka mit je 4 Tagessiegen. Das war auch der Einlauf in der Bruttowertung. Franco holte mit 57 Bruttopunkten den Jahressieg und löste damit Kay Heintzen (bisher 55 Bruttopunkte) als Rekordhalter in der 16-jährigen Geschichte des Wintergolf ab. Auch Szemetat und Kubenka mit jeweils 56 Bruttopunkten übertrumpften den bisherigen Rekord noch.

Insgesamt teilten sich 54 Spieler die 507 gespielten Winterunden. Manfred Böttjer war neben dem Wintercaptain Reißner der einzige Spieler, der alle 18 Runden gespielt hat und wurde dafür mit einer Flasche Wein belohnt. Die Präsentation der Flasche war köstlich …

In den beiden Nettowertungen ging es bis zum letzten Putt spannend zu. Jürgen Schauf, der beim letzten Wettspiel auf Sommergrüns noch einmal 4 Birdies spielte, setzte sich am Ende mit 63 Nettopunkten in der Eclectic knapp vor Uwe de Vries, Manfred Böttjer, Fred Mackoschey und Hannes Scherff (alle 62) durch.

Erwähnenswert ist noch die Runde von Olivier Franco vom 14.Februar, bei der er nur 59 Schläge (13 unter Par) benötigte. 1 Eagle, 11 Birdies und 6 Par sind ebenfalls ein Winterrunden – Rekord, der sicher lange Zeit nicht geknackt werden wird.

Manfred Böttjer (207) und Rainer Schwengsbier (201) sind als 8. und 9. Spieler in den Club „200“ aufgenommen worden, den Bernd Reißner in 16 Jahren Wintergolf mit 268 (von 274 möglichen) Teilnahmen anführt.

Zum Saisonabschluss gab es noch ein 4 Schlägerturnier, bei dem Kay Heintzen gleich mit einer 76er Runde glänzte. Er holte damit den Bruttosieg vor Franco und Kubenka.
Beim gemeinsamen Abschlussessen gab es leckeren Grünkohl im Heuerhaus und 2 Siegerehrungen nach altbewährter „Reißner“-Art. Zu jedem Ergebnis einen lockeren Spruch und mühevoll zusammengetragene tolle Preise, sorgten wieder einmal für ausgelassene Stimmung unter den Herren der Winterrunde.

Bernd Reißner beendete die Wintersaison mit den legendären Worten (nach Friedrich Schiller): „Laufet Brüder Eure Bahnen, freudig wie ein Held zum siegen“.

Weitere News aus dem Club finden Sie » hier

Bei uns finden Sie das optimale Modell für Ihre Golfcub-Mitgliedschaft.

SCHNUPPERN

Spielen Sie ein Jahr zu vergünstigten Beiträgen
monatlich

ab 85 €

PAARE

Spielen Sie für 2 Jahre zu vergünstigten Beiträgen
monatlich

ab 108 €

(zzgl. 250 € Investitionszuschuss pro Jahr)

EINSTEIGER

3 Jahre attraktive Monatsbeiträge für junge Mitglieder ab 19 Jahre.
monatlich

ab 61 €

PARTNER

Wir danken unseren Partnern für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Scroll to top