Spielberichte – Senioren Mannschaft AK 50

1. Spieltag im GC Varus (Ostercappeln-Venne)

Bei durchwachsenem Wetter starteten die Spieler Enno Osterloh, Hartmut Günnemann, Thomas Kern, Jörg Swarowsky, Dieter Haaf und Bernd A. Krämer zu Ihrem ersten Match in der neu zusammengestellten Gruppe.

Bis auf Enno, der einen „Einstelligen“ als Gegner des Golfclubs Lilienthal zu bezwingen hatte, waren die Handicaps der Kontrahenten vergleichbar und ließen ein spannendes Duell erwarten.

Enno gelang es mit superlangen Putts seinen Gegner am 18. Loch in die Knie zu zwingen; für Hartmut und Thomas endete das Match schon an Bahn 17, wo sie mit 0 auf 2 und 1auf 2 unterlagen. Jörg erkämpfte ein unentschieden und Dieter, unser „Lochspielkönig“, ließ seinem Gegner kaum eine Chance und siegte mit 5 auf 4 souverän. Das Zünglein an der Waage fiel Alex zu, der nur mit einem Sieg zu einem PARI insgesamt hätte beitragen können. Die ausgeglichenen Gegner schenkten sich nichts, aber am Ende musste sich Alex, der sich in einem Stableford gewerteten Turnier unterspielt hätte, seinem Gegner an der letzten Bahn geschlagen geben. So endete das Match mit 2,5 : 3,5 .

Das Wetter leistete sich einige Kapriolen; von strahlendem Sonnenschein, über Sturm, Starkregen und Hagelschauer hatte Petrus alle Herausforderungen bereit gehalten.

Leider waren die früher startenden Mannschaften bereits alle abgereist, so dass der Sieg des gastgebenden Vereins Varus nicht gebührend gefeiert werden konnte. Schade eigentlich.

Am 15.06.19 geht es in Brettberg weiter, wo Oldenburger Land gegen GC Am Meer, der „Handicap-stärksten“ Mannschaft antreten wird. Hartmut Günnemann wird den Captain vertreten, der als Referee bei den Mannschaftsmeisterschaften gebunden ist.

(Text Bernd A. Krämer)

2. Spieltag im GC Brettberg-Lohne

„Mal verliert man, mal gewinnen die anderen!“ Getreu diesem Motto kamen die AK-50-Golfer am 15.06.2019 von ihrem 2. Spieltag aus Lohne zurück. Gegner waren die Golfer aus Bad Zwischenahn. Das Match ging mit 4,5 zu 1,5 Punkten an die Zwischenahner.

Die allein von den Handicaps teilweise deutlich besseren Spieler waren die erwartet schweren Gegner.
Bei deutlich besserem Wetter als am 1. Spieltag traten
Toni Vicario
Uwe Bohn
Heiko Warns
Hartmut Günnemann
Karlheinz Müller und
Frank Waldeck
hochmotiviert und mit neuem grünen Mannschafts-Shirt an.

Uwe Bohn musste sich erst am letzten Loch geschlagen geben. Toni Vicario konnte für die Dingsteder ein unentschieden erspielen.
Heiko Warns kämpfte sehr engagiert und musste sich seinem Kontrahenten an der 17 mit einem 2 auf 1 geschlagen geben.
Hartmut Günnemann, in Vertretung für Alex Krämer an diesem Spieltag „Aushilfs-Capitain“, konnte nach einem bis Loch 10 relativ ausgewogenen Spiel seinem Gegner 3-Löcher in Folge abnehmen und gewann an der 15 sein Match 4 auf 3.
Karlheinz Müller hatte mit einem um 3,6 Hcp-Punkte besseren Gegner den schwersten Stand und gab sein Spiel mit 4 auf 2 an den Bad Zwischenahner Spieler ab.
Frank Waldeck hatte seinen Gegner bis zur 17 auch noch auf Augenhöhe im Griff, verlor aber den leider an der 18.

So reisten die sechs Spieler zwar ohne Punkte aber in dem Bewusstsein ab, alles gegeben zu haben.
Mit einem Sieg am nächsten Spieltag gegen die Mannschaft aus Hude könnte der Klassenerhalt gesichert bzw. in greifbare Nähe rücken.

(Text Hartmut Günnemann)

3. Spieltag AK 50-2 in Bad Zwischenahn

Am 06.07.2019 sind wir zu unserem 3. Spieltag nach Bad Zwischenahn gereist. Als Gegner eine Mannschaft, die zumindest im Durchschnittshandicap nur einen Punkt besser war. Bislang hatten unsere gegnerischen 1. Mannschaften (wir sind 2.Mannschaft; d.h. bei uns gibt es keinen „Einstelligen“) immer mindestens ein um 3 Punkte besseres Durchschnittshandicap.

Trotz zunächst nur leichtem Regen und später „ordentlichem Regen“ von Bahn 7 bis Bahn 15 konnten wir unserem Gegner trotzen und haben mit 4:2 verdient den 1. Sieg eingefahren. Ein großes Dankeschön an unsere tropfnassen Kämpfer.

Der nächste Gegner heißt in 14 Tagen in Hude Golfclub Varus.


Dieter Haaf, Dirk Hofer, Bernd A. Krämer, Thomas Eriksen, Thomas Kern, Enno Osterloh ( v.l. n.r)

(Text und Foto Bernd Krämer)

4. Spieltag AK 50-2 im GC Hude

Am 20.07.2019 fand der 4. Spieltag im Golfclub Hude statt. Parallel mit den AK 65 hatte GC Hude einen Kanonenstart für die beiden Gruppen organisiert. Mit einem sehr leckeren Frühstück starteten Heiko Warns, Thomas Eriksen, Jörg Swarowski, Dieter Haaf, Bernd A. Krämer und Karlheinz Müller bei strahlendem Sonnenschein um 10:00 h. Der Wetterbericht hatte gegen 15:00 h Gewitterrisiken gemeldet und wir hofften vor der Wetterfront unser Match abschließen zu können.

Leider hatte der Wettergott kein Erbarmen und so wurde unser Spiel um 13:45 h wegen Starkregen und Gewitter unterbrochen. Nach ca. 30 Minuten durften wir weiterspielen (auf der 15. Bahn). Zu diesem Zeitpunkt hatten zwei Spieler bereits ihr Match mit 6 und 5 beendet. Die nächsten beiden Spieler beendeten kurz danach mit 3 und 2 ihre Matches. Nur Heiko Warns und Bernd A. Krämer hatten an der jeweils 18. Bahn Ihre nächste Gewitterunterbrechung. Nach nur 10 Minuten „Pause“ ging es zum „Teilen“ auf die 18. Bahn.

Das Ergebnis 1:5 bringt uns zwar auf den letzten Platz, aber am 17.08.2019 haben wir noch die Chance gegen Brettberg Lohne zwei Punkte zu holen und uns damit auf den ungefährdeten 3. oder 4. Platz zu verändern.

Die Hoffnung stirbt zum Schluß.

Positives: Wir können auf unseren Platz sehr stolz sein, denn bei uns kann man ohne Besserlegen auf grünen Fairways und Grüns spielen.

(Text Bernd Krämer)

Scroll to top