Berichte aus dem Club

Karin´s Kartoffelpufferturnier 2019

Kaiserwetter beim 8. Kartoffelpufferturnier
*** Alle wollten heute „puffern“ ***

Karin von Bassen hat zum 8. Mal zum Kartoffelpuffer-Turnier aufgerufen. Dem Aufruf folgten am Samstag 56 Golfer und Golferinnen. Unter ihnen waren Gäste aus Hude, Thülesfelde, Verden, Club zur Vahr und sogar ein Gast aus dem Ausland.
Traditionell wurden alle von Karin am Clubhaus mit einem Sack Kartoffeln, Donuts, Getränken und Glückskeksen begrüßt. Der ein oder andere Glückskeksspruch hat sicher zu guten Ergebnissen beigetragen.
Nach der Scorekarten-Ausgabe verteilten sich alle auf die 18 Spielbahnen in 3er-Flights. Pünktlich um 11 Uhr ging es dann mit Kanonenstart los. Bis HCP 25,3 wurde auf Bahn 1-9 um Stableford-Punkte gedrivet und geputtet was das Zeugs hielt. Auf dem Bahnen 10-18 trieben 30 Golfer zwischen HCP 25,4 und 53 den kleinen runden weißen Ball bis zum Loch. Nach jeweils 9 Löchern trafen sich dann alle an der sehr schön hergerichteten Scheune an der Bahn 6. Dort erwartete uns Karin bereits zusammen mit dem Team vom Heuerhaus. Es gab leckere Kartoffelpuffer satt aus der riesen Pfanne mit Apfelmus und einem kleinen Nachtisch.
Bei Orgelmusik gab es noch 2 Sonderwettbewerbe. Zum einen musste quer über die Bahn 6, gute 25 Meter entfernt in einen Maurerkübel mit Sand gechippt werden. Hier hatten alle sehr viel Spaß, weil fast jeder Schlag von zahlreichen Zuschauern mit lustigen Sprüchen begleitet wurde. Am Ende hat es leider keiner geschafft in den Kübel zu treffen. Aber es gab ein paar Bälle die sehr nahe dran waren. Die zweite Sonderwertung fand an der Bahn 7 statt. Dort musste in ein 20 Meter entferntes Planschbecken gepitcht werden. Auch hier gab es am Ende des Tages keinen Sieger.
Dann wurde von unserem Clubpräsidenten zur Siegerehrung aufgerufen. Alex Krämer dankten den vielen Helfern, die Karin im Vorfeld unterstützt haben und lobte noch einmal ausdrücklich den Zustand unseres Golfplatzes. Die Greenkeeper leisten grandiose Arbeit. Er übergab Karin einen kleinen Blumenstrauß und ein Geschenk als Anerkennung für die tolle Organisation. Er schloss seine Ansprache mit den Worten: „Wenn Ihr wollt, dass Karin das Kartoffelpufferturnier im nächsten Jahr, wie von Ihr angekündigt nicht erneut ausrichtet, dann klatscht Ihr jetzt bitte nicht“. Keiner hielt sich an seine „Bitte“. Es gab einen tosenden Applaus für Karin, der Ihr ein kleines Tränchen in die Augen schießen ließ. Es wird also auch die 9. Auflage des Traditonsturniers im Golfclub Oldenburger Land geben. Karin bedankte sich auch noch mal bei den vielen Sponsoren und Helfern, ohne die so ein Turnier nicht möglich ist.
Dann wurde es sportlich. Karin hatte wieder aufopferungsvoll dafür gesorgt, dass alle Spieler einen Preis bekommen haben. Es gab insgesamt 3 Birdies und 4 Unterspielungen.
Martin Blauth gewann die Nettowertung mit 21 Nettopunkten auf den Bahnen 1-9. Gero Schäfe und Vera Kemmesies habe sich dort ebenfalls unterspielt. Jürgen Schauf spielte 20 Netto und gewann diese Wertung auf den Bahnen 10-18.
Bruttosieger wurde Mario Kubenka mit 13 Bruttopunkten. Er erzählte in seiner Bruttorede von dem Schlag des Tages, den Gudula Krogmann gleich bei Ihrem ersten Abschlag an der 4 lieferte. „Es war ein perfekter Abschlag mit einer grandiosen Flugkurve. Am Baum, der mitten auf dem Fairway steht verschwand der Ball im Nichts. Als das Flight den Baum erreichte, suchten wir den Ball und fanden ihn in 6 Metern Höhe ganzen oben in einer Astgabel. Mal schauen, wie lange der Ball dort liegt“, berichtetet Kubenka.
Am Ende hatten 35 Spieler gePUFFERT .
Es gab ausschließlich zufriedene Gesichter.

 

 

 

 

 

„Liebe Karin, wär es sehr vermessen?
wir würden gerne auch 2020 Puffer essen.“
Sie dachte kurz nach,
hört, was Karin zu uns sprach:

„Kartoffelpuffer, liebes Kind,
etwas ganz besond’res sind.
Sie sind gemacht, im Handumdrehn,
und schmecken einfach wunderschön.“

Karin und Ihr Team fiel ein,
Kartoffeln müssen mit hinein.
Sie schälte sie, das war nicht schwer,
und rieben sie schließlich hin und her.

Öl in die Pfanne und erhitzt,
man sieht den Sedat, wie er schon schwitzt.

Die Puffer, sie sind schon am braten,
sie sind dem heute gut geraten.
Zum Tellerrand noch Apfelmus,
das unterstreicht den Hochgenuß.

Sie waren wirklich toll geglückt,
alle Golfer waren entzückt.
Karin hat sich stolz gedacht,
“ die Puffer hab‘ ich selbst gemacht!“

DANKE KARIN für dieses schöne Turnier – wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

(Text und Bilder von Mario Kubenka)

(Klicken Sie hier für weitere Bilder von Mario Kubenka)

Scroll to top