Berichte aus dem Club

LMM AK 16 Jungen 2021

LMM AK 16 Jungen 2021
Qualifikation zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften

 

Vom 3. bis zum 4. Juli 2021 fanden im GC am Meer die Landesmannschaftsmeisterschaften der Jungen in der Altersklasse bis 16 Jahre statt. Es nahmen Teams aus dem Club zur Vahr, dem Burgdorfer GC, dem Oldenburgischen GC und dem GC Oldenburger Land teil. Gespielt wurde über zwei Tage, am Samstag wurden die klassischen Vierer gespielt und am Sonntag fanden die Einzelrunden statt.

Nach den Vierern am Samstag bildete sich ein Zweikampf zwischen dem Oldenburgischen GC und dem GC Oldenburger Land, wobei der GC Oldenburger Land mit 3 Schlägen in Führung lag (160 Schläge). Zwischen dem Club zur Vahr und dem Burgdorfer GC entwickelte sich ein Zweikampf um die Bronzemedaille. Die beste Viererrunde des Tages spielten Joris Struthoff und Ben Tönjes aus dem GC Oldenburger Land mit 4 über Par.

Nachdem das Wetter am Vortag angenehm warm und sonnig war, begann der Sonntag mit vereinzelten Regenschauern. Diese legten sich im Laufe des Tages allerdings, wodurch ein trockenes Spiel gut möglich war.

Während der Finalrunde zeichnete sich schon ab, dass das Turnier erst auf den letzten Bahnen entschieden werden wird. Da der Oldenburgische GC am Sonntag mit 4 Runden zwischen 79 und 81 durch Mika Kirchstein, Luca Kirchstein, Hanno Schwecke und Jonas Bretschneider gut vorlegte, mussten die Spieler des GC Oldenburger Land stark nachlegen. Dies taten sie auch. Mit der besten Runde des Tages, einer 2 über von Ben Tönjes und zwei weiteren Runden in den 80ern hielten die Dingsteder den Anschluss, obwohl sie an beiden Tagen ohne Streichergebnis spielen mussten.

Nach den Runden war sich keiner ganz sicher, welches Team die Nase vorn hatte. Als Sieger wurde das Team des GC Oldenburger Land aufgerufen. Nach kurzer Zeit der Freude fiel Jörg Widdra, einem Elternteil des GC Oldenburger Land, ein Rechenfehler bei den Ergebnissen auf. Dieser wurde von Sascha Sommermeyer, dem Jugendtrainer des GC Oldenburger Land direkt im Sekretariat gemeldet. Aufgrund dieser Korrektur rutschte der Oldenburgische Golfclub auf Platz 1, 3 Schläge vor dem GC Oldenburger Land. Die Jungs aus Dingstede haben damit Fairness und den ,,Spirit oft the game‘‘ bewiesen.

Abschließend wurde der Oldenburgische GC, welcher sich durch junge, starke Spieler auszeichnet mit 586 Gesamtschlägen Landesmannschaftsmeister der Jungen AK 16. Direkt gefolgt von dem GC Oldenburger Land mit 589 Schlägen. Dies ist schon etwas Besonderes, da der GC Oldenburger Land vor zwei Jahren gerade mal 2 aktive Jugendliche im Verein hatte. Jugendtrainer Sascha Sommermeyer motivierte viele Jugendliche zum Golfsport und machte aus ihnen ein starkes Team. Platz 3 belegte der Burgdorfer GC mit 615 Schlägen und auf Platz 4 landete der Club zur Vahr mit 664 Schlägen.

Dem entsprechend haben sich die Teams aus dem Oldenburgischen GC und dem GC Oldenburger Land für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Holledau am 11. + 12. September 2021 qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Ein großes Dankeschön geht auch an Rena Schwarting + Grit Prante
(Text von Ben Tönjes) (Bild von Sascha Sommermeyer) v.l.: Sascha Sommermeyer, Pierre Alexander Schmidt, Tamino Gay(vorne), Ben Tönjes(hintere Reihe), Andris Dzenis (vorne), Joris Struthoff (hinten), Kai Biester

 

Scroll to top