Berichte aus dem Club

10. Ryder Team Cup Oldenburger Land

10. RYDER-TEAM-CUP bei Kaiserwetter im GCOL

Am Wochenende fand der 10. Ryder-Team-Cup statt. Der Sponsor BMW Freese bot den 60 Teilnehmern zum wiederholten Male ein perfektes Umfeld. Der Begrüßungspavillon wurde bereits um 6 Uhr morgens von Sabrina und Hergen Diehl aufgebaut. Für alle gab es ein Begrüßungsgeschenk, sowie an beiden Tagen tolle Rundenverpflegung. Die gekühlten Getränke fanden bei den hohen Temperaturen um die 35 Grad reißende Abnehmer. Sabrina war den ganzen Tag mit dem Cart auf dem Platz unterwegs und half dem einen oder anderen damit über die Runde. Wie viele Carts sie leer gefahren hat blieb unbekannt.

Die ersten Abschläge erfolgten samstags um 7:30 Uhr. Vierball-Bestball hieß es auf den ersten 18 Löchern. Neben den durchweg starken Ergebnissen ragten hier zwei Runden unter PAR heraus. Nach einer kleinen Stärkung in der Gastro ging es bei sengender Hitze auf die Nachmittagsrunde. Hier hieß das Format „klassischer Vierer“. Alle 30 Teams trotzten dem Wetter und beendeten gegen 18:30 Uhr die zweite 18-Loch-Runde. 11 Stunden Golf. Nach einem kühlen Bier oder Golfer auf der Terrasse wollten alle auch schnell nach Hause – unter eine kalte Dusche oder ins „Ermüdungsbecken“. Am nächsten Morgen sollten ja die abschließenden Einzel gespielte werden.

Sonntag 9:30 Uhr – wieder wurden die Spieler vom BMW Freese Team freundlich empfangen und gut versorgt auf die Runde geschickt. Einige Spieler schlichen förmlich zum Abschlag. Sportlich hatten die Führenden nur 3 Schläge Vorsprung, was für einen spannenden Sonntag sorgen sollte. Das Wetter:  wieder 32 Grad (im Schatten). Die herausragendste Runde des Tages spielte Andy Pensl (HCP 9,8) mit einer 74 – neues HCP 7,6!

Zur Siegerehrung dankte Vizepräsident Uwe Schramm der Freese-Gruppe als Sponsor und dem Clubteam um Sonja, Britta und Petra für die perfekte Orga. Als Sieger trugen sich zum 3. Mal in Folge Hergen Diehl und Philipp Pollmann auf dem Wanderpokal ein. Sie haben einen knappen Vorsprung von 7 Schlägen nach 4 Runden ins Ziel gebracht. Einen starken Auftritt lieferten auch die 3 Jugendteams, die es alle aufs Siegertreppchen geschafft haben.

Die 3 Bruttosieger-Teams und 5 Nettosieger-Teams versammelten sich am Ende mit den tollen von BMW Fresse zur Verfügung gestellten Preisen zum Siegerfoto vor den auf dem Platz stehen BMW. Außerdem gab es noch 11 Preise, die unter den Nichtsiegern verlost wurden.

Ein Golfwochenende was hätte kaum besser sein können ging mit einem gemeinsamen Grillbuffet zu Ende.
(Text von Mario Kubenka)

Scroll to top